Die Waldzither
  shabba waldzither  

Die WALDZITHER stammt aus Thüringen und war zur Zeit Martin Luthers ein sehr beliebtes Volksinstrument. In den 20er Jahren war sie unter den Wanderclubs der Jugend wieder populär geworden.

Sie besteht aus dem länglichrunden, flachen Körper, dem Hals mit Griffbrett und dem Kopf mit den Wirbeln. Das Griffbrett ist durch quer eingelegte Metallstäbchen in 17 Bünde eingeteilt.

Die Waldzither kann sitzend oder stehend gespielt werden. Das Anschlagen der Saiten erfolgt mit einem Spielstäbchen (Plektron), das zwischen Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen gehalten wird. Der Anschlag der Saiten geschieht von rechts nach links, also von oben nach unten.

Die Waldzither hat 4 Paar Doppelsaiten und eine einfache Saite. Die wichtigsten Akkorde sind relativ einfach zu greifen. Weitere Akkorde habe ich hier gesammelt. Außerdem habe ich eine Akkordsammlung zusammengestellt, die als PDF-File zum Download zur Verfügung steht.

Bei C.H. Böhm - Schule für Böhm's Waldzither, Hamburg 1897 habe ich einige tägliche Übungen gefunden.

 

  Die Waldzither kann als reines Melodieinstrument oder auch als Rhythmusinstrument eingesetzt werden. Aufgrund der C-Dur Stimmung ist das Spiel in den Tonarten C-Dur, G-Dur und F-Dur und den verwandten Molltonarten am leichtesten. Das Spiel in anderen Tonarten erfordert schon einige Übung.   stimmung der waldzither
  Hier gibt es meine Waldzithern zu bewundern.    
 

 

Waldzither - Akkorde - mehr Akkorde - tägliche Übungen - meine Waldzithern - Download

      back